Ortsfeuerwehr Eschershausen

Die Eschershäuser Ortsfeuerwehr ist eine von 22 Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Eschershausen-Stadtoldendorf. Von den vier Stützpunkt-Feuerwehren ist sie die zweitgrößte. Im Jahr 2014 konnte sie auf ihr 140-jähriges Bestehen und eine bewegte Geschichte zurückblicken.

Unsere Aufgabe ist es bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und anderen Ereignissen Hilfe zu leisten und Menschen, Tiere und Sachwerte zu retten, zu schützen oder zu bergen. Neben dem Brandschutz für die Stadt Eschershausen stellt die Ortswehr auch noch den Brandschutz im Rahmen der Nachbarschaftlichen Löschhilfe für einen Großteil der Samtgemeinde sicher. Auch der Vorbeugende Brandschutz und die Brandschutzerziehung gehören zu ihrem Aufgabengebiet. Kletter-, Wander- und Forstunfälle gehören ebenso zu unseren Aufgaben, wie die Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen. Wir betreuen ca. 30 Straßenkilometer der Bundesstraßen B64 und B240 sowie etliche Kilometer der Land- und Kreisstraßen. Weiter decken wir bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen das gesamte Gemeindegebiet mit ab.

Diese Mehrfachbelastungen sind nur mit einer engagierten Mannschaft zu bewältigen. Derzeit verrichten bei der Eschershäuser Feuerwehr insgesamt 48 Kameradinnen und Kameraden ihren aktiven Dienst. Die im Jahre 1993 gegründete Jugendfeuerwehr sorgt kontinuierlich für den engagierten Nachwuchs. Ihr gehören zur Zeit 24 Jugendliche an. Wir haben mit der Jugendfeuerwehr seit nunmehr über 20 Jahren gute Erfahrungen gemacht. Etwa die Hälfte der heute aktiven Kameraden sind ehemalige JFW-Mitglieder. Seit dem Jahr 2013 gibt es auch eine Kinderfeuerwehr. Ihr gehören im Moment 12 Kinder an. Sobald unsere Kameraden mit Erreichen der Altersgrenze keinen aktiven Dienst mehr verrichten und in den wohlverdienten „Feuerwehr-Ruhestand“ gehen, bleiben sie uns als Mitglieder der Altersabteilung verbunden und arbeiten nach Kräften „hinter den Kulissen“ mit.

Allen Besuchern dieser Homepage wünschen wir einen kurzweiligen und informativen Einblick in unsere Arbeit, verbunden mit der Bitte, uns bald wieder an dieser Stelle zu besuchen.

Ihre Ortsfeuerwehr Eschershausen

Jahreshauptversammlung 2015

Am 30.01.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Eschershausen in der Aula des Wilhelm-Raabe-Schulzentrums statt.
beförderte & geehrte Kameraden
 

Ortsbrandmeister Christian Puschendorf berichtete in seinem Rückblick zum Jahr 2015 auch von den insgesamt 95 Einsätzen (einen Teil des Berichtes finden Sie unter dem Punkt Geschichte / 2015). Damit war das Jahr 2015 wahrscheinlich das einsatzreichste Jahr in der Geschichte der Ortsfeuerwehr Eschershausen.

Neben rund 70 aktiven, passiven und fördernden Feuerwehrmitgliedern konnte Christian Puschendorf den Regierungsbrandmeister Wolfgang Brandt, den stv. Kreisbrandmeister Ralf Knocke, den Gemeindebrandmeister Frank Teiwes und zwei seiner Stellvertreter Ulrich Müller und Frank Krösche, den Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Anders, den Bürgermeister Konrad Edelmann sowie den Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses August-Wilhelm Ritterbusch begrüssen. Die Ehrengäste überbrachten Grüße und brachten zum Teil auch Geschenke mit. Außerdem gaben sie einen Rückblick auf das Jahr 2015 und informierten über Neuigkeiten auf Landes- / Kreis- und Gemeindeebene. Allen gemein war der Dank für die geleistete Arbeit der Feuerwehr Eschershausen im vergangenen Jahr.

Außer auf die Einsätze ging der Bericht des Ortbrandmeisters auch auf die anderen Aktivitäten der Feuerwehrkameraden ein. Darunter z.B. die besuchten Lehrgänge und die geleisteten Stunden im Jahr 2015.

Seinem Bericht folgten die Berichte der Jugendfeuerwehr und der Altersabteilung.

Aufgrund beruflicher Gründe musste Karsten Hopp gegen Ende das Jahres sein Amt als Kleiderwart zur Verfügung stellen. Seine Aufgabe wurde von Sebastian Pramann übernommen, der auf der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern bestätigt wurde.

Als Neuverpflichtung konnten André & Justin Koch, Harry Kraft und Christoph Makowski in die aktive Wehr aufgenommen werden.

Außerdem standen einige Beförderungen auf dem Programm, da viele Lehrgänge absolviert und durch die Neuaufstellung des Kommandos auch viele Positionen neu besetzt wurden.

Befördert wurden zur/zum

  • Feuerwehrmann: André Nolte
  • Oberfeuerwehrfrau /-mann: Heidi Cipek, Florian Hamann, Luca Kassebeere, Christian Lehmann, Verena Maas, Jan-Henric Stapelberg
  • Erster Hauptfeuerwehrmann: Sascha Dönhöfer
  • Löschmeister: Sebastian Pramann
  • Oberlöschmeister: Manuel Ehbrecht, Nils Rodenberg
  • Hauptlöschmeister: Thomas Klages, Christian Puschendorf, Karsten Schmidt

Für 50-jährige fördernde Mitgliedschaft wurde Johannes Gwiazdowski geehrt.

Wie in den Jahren zuvor wurde auch wieder von 8 Kameraden das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen (DFFA) absolviert. Ihre Urkunden und die entsprechenden Abzeichen konnten Frank Teiwes, Andreas Wolter, Frank Krösche, Stefan Fromme, Christian Puschendorf, Stephan Förstemann, Christian Lehmann ("Schleifer") und Moritz Zwickert entgegennehmen.

Zum Schluss bedankte sich Christian Puschendorf bei allen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, die er in seinem ersten Amtsjahr erfahren hat.

Der Abend klang bei leckerem Essen und interessanten Gesprächen in gemütlicher Runde aus.

Führung FFW

Ortsbrandmeister:
Christian Puschendorf
Tel.: (0 55 34) 57 29 678

stellv. Ortsbrandmeister:
Frank Krösche
Tel.: (0 55 34) 94 11 77

Absturzsicherung

Egal, ob eine Person in einen Schacht gestürzt ist, ein Arbeiter in großen Höhen festsitzt, sich ein Jugendlicher durch Leichtsinn in „schwindelige“ Gefahr gebracht hat oder ein Sportkletterer an den Felsen am Ith abgestürzt ist - die Feuerwehr hat die Aufgabe Menschen in Not zu retten. Deshalb gibt es in der Feuerwehr Eschershausen eine Fachgruppe „Absturzsicherung“. Hier wird die allgemeine Ausbildung durch fachliche Weiterbildung ergänzt und spezielle Fähigkeiten durch monatliche Treffen trainiert.