Alarmübung VU Bruchweg

Einsatz 47 | 2012-09-21 | 19:22 - 21:25 | Funkkreis 2 | 26 FM | HLF, TLF, ELF, MZF
 

Alarmübung: Verkehrsunfall auf dem Bruchweg im Kreuzungsbereich der Gniesbreite:

Es waren zwei PKW im Kreuzungsbereich zusammengestoßen, hierbei kippt ein VW Polo auf die Fahrerseite, der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und es kommt im Bereich des Motors zu einem Brand! Im zweiten Fahrzeug, einem Toyota Corolla wird der Fahrer im Fußraum eingeklemmt. Das Kind auf dem Rücksitz steht unter Schock und versteckt sich im angrenzenden Maisfeld. Aus beiden Fahrzeugen laufen Betriebsstoffe aus.

So war die Ausgangslage der von den Feuerwehrkameraden Karsten Schmidt und Thomas Klages in zusammenarbeit mit dem Gemeindebrandmeister Frank Teiwes ausgearbeiteten Übung.

Um 19:22 wurden die Kameraden der Feuerwehr Eschershausen dann mit dem Stichwort VU eingeklemmte Person alarmiert. Die alarmierten Kameraden waren schnell vor Ort und es wurde der Einsatz abgearbeitet.

Die Johanniter-Unfallhilfe Holzminden unterstützte die Übung mit einem RTW. Besonderer Dank gilt der Fa. Alburg und der Fa. Lieben, die diese Übung erst möglich gemacht haben. Einen großen Dank auch an die Kameraden aus Stadtoldendorf, die als Übungsbeobachter fungierten und uns so bei der späteren Übungsaufarbeitung unterstützten.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.