Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Überschlag

Einsatz 60 | 2014-12-25 | 14:31 - 16:30 | Großschleife | 27 FM | HLF, TLF, ELF, LF16, MTW
 

Um 14:31 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der B64 - kurz vor der Kreisgrenze zwischen Eimen und Wenzen - kam ein PKW von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Überführung und blieb nach einem Überschlag auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und im Fahrzeug eingeschlossen. Nach medizinischer Erstversorgung zusammen mit Ersthelfern aus dem Rettungsdienst wurde mittels Schere und Spreizer ein Zugang geschaffen, sodass der Verletzte über ein Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte. Parallel dazu wurde die Unfallstelle abgesichert und das Fahrzeug abgestützt. Anschließend wurde der Landeplatz für den ebenfalls alarmierten Rettungshubschrauber Christoph 4 eingerichtet und der Rettungsdienst bei der Übergabe des Patienten unterstützt.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.