Unwettereinsatz in Wickensen

Einsatz 92 | 2016-06-13 | 15:07 - 15:55 | Funk | 5 FM | TLF
 

Noch während der Aufräumarbeiten am Gerätehaus wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen um 15:07 Uhr zu einem weiteren Unwettereinsatz gerufen. Die Gräben entlage der K19 in Wickensen waren vollgelaufen und hatten auch Teile der Fahrbahn überflutet. Auch hier wurde der Schlamm von der Straße gespült und die Gefahrenstelle beseitigt.

Unwettereinsatz in Holzen

Einsatz 91 | 2016-06-13 | 14:12 - 15:07 | Mittelschleife | 15 FM | ELF, TLF, LF16
 

Um 14:12 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen nach einem Gewitter mit Starkregen nach Holzen gerufen. Im Gildehufeweg, "Im Graben" und in der Siebenbachstraße war an mehreren Stellen Schlamm auf die Fahrbahn und die Höfe gespült worden. Auf einem Bauernhof drohte die Jauchegrube überzulaufen. Außerdem war das Wasser bereits in einen Stall eingedrungen. Die Einsatzkräfte reinigten - zusammen mit den ebenfalls alarmierten Einsatzkräften aus Holzen - die zum Teil verstopfte Kanalisation, die verschlammten Höfe und Straßen und kontrollierten die Abläufe.

Motorradunfall L484 - Roter Fuchs

Einsatz 90 | 2016-06-11 | 12:19 - 15:00 | Funk | 12 FM | HLF, MZF
 

Noch während der Einsatz am verunfallten LKW abgearbeitet wurde, gab es auf der L484 in der Nähe des Roten Fuchses einen schweren Motorradunfall (Alarmierung 12:19). Zwei Motorradfahrer waren im Kurvenbereich heftig zusammengeprallt und hatten sich schwer verletzt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen Kameraden zusammen mit Teilnehmern der Kreisbereitschaftsübung die medizinische Erstversorgung. Anschließend unterstützten sie den Rettungsdienst, halfen beim Transport der Patienten zu den Rettungshubschraubern (Christoph 4 und Christoph 44), sicherten die Unfallstelle ab und streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Technische Hilfeleistung: LKW-Bergung Hils

Einsatz 89 | 2016-06-11 | 10:10 - 12:30 | HLF-Schleife | 12 FM | HLF, MZF
 

Um 10:10 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen zu einer technischen Hilfeleistung gerufen. Im Rahmen einer großen Kreisbereitschaftsübung der Kreisfeuerwehr Hildesheim im Hils rutschte ein Feuerwehrfahrzeug im Wald in einen Graben und drohte umzukippen. Mit mehreren Mehrzweckzügen wurde das Fahrzeug zunächst gesichert und anschließend teilentladen, bevor es mit einer Winde und den Mehrzweckzügen ohne Schaden geborgen werden konnte.

Ölspur Steinweg

Einsatz 88 | 2016-06-07 | 11:58 - 13:10 | Mittelschleife | 11 FM | ELF, HLF, TLF
 

Um 11:58 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen zu einer Ölspur gerufen. Ein Transporter hatte einen Motorschaden und aufgrund dessen Diesel im Stadtgebiet verloren. Insgesamt auf etwa einem Kilometer Länge wurde die Dieselspur mit Ölbindemittel abgebunden. Außerdem wurden weitere austretende Betriebsstoffe aufgefangen und die Gefahrenstelle mit Schildern abgesichert.

Unwetter in Eschershausen & Scharfoldendorf

Einsatz 44 - 87 | 2016-06-02 | 11:09 - 22:20 | Großschleife | 34 FM | ELF, HLF, TLF, LF16, MZF, MTW
 

Um 11:09 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu diversen Unwettereinsätzen im Stadtgebiet und Scharfoldendorf alarmiert. Eine Gewitterzelle hatte sich direkt über dem Stadtgebiet "entladen". Neben großen Mengen an Wasser sorgte insbesondere der starke Hagel dafür, dass die Kanalisation die Regenmengen nicht mehr aufnehmen konnte. Unzählige Keller liefen voll, Bäume stürzten um, Straßen wurden geflutet und Schlamm wurde von den Feldern auf Straßen und Höfe transportiert.

Gleich zu Beginn wurde umfangreich nachalarmiert, sodass neben der Ortsfeuerwehr Eschershausen auch die Feuerwehren Scharfoldendorf, Holzen, Oelkassen, Lüerdissen und Dielmissen im Einsatz waren. Insgesamt wurden mit 81 Einsatzkräften über 40 Einsatzorte angefahren und überprüft. In manchen Situationen brauchten aber keine Kräfte mehr eingesetzt werden, da das Wasser relativ zügig wieder abfloss und die Pumpen der Feuerwehr nur bis zu einer gewissen Wassertiefe abpumpen können.

An knapp 30 Einsatzorten wurden die Kameraden tätig. Einsatzschwerpunkte waren das Zentrum von Scharfoldendorf - wo sich große Wassermassen auf der Hauptstraße sammelten und weiträumig abgesperrt werden musste - dann die Kappenbergstraße, Angerweg, Am Fried, Am Reineckensieke, Königsberger und Berliner Straße, Mühlenbergstraße, Höfeweg, Ringstraße, Am Büe, Vor dem Tore, Untere Straße und der Wäscheweg, an dem ein kompletter Hof von einer dicken Schlammschicht überzogen wurde.

Nachdem die Auspumparbeiten erledigt waren, wurde die Feuerwehr überwiegend eingesetzt, um Straßen von Schlamm zu befreien. Die Einsatzleitung wurde im Einsatzleitwagen am Feuerwehrhaus Eschershausen eingerichtet und sämtliche Einsätze in enger Absprache mit der Leitstelle in Hameln koordiniert. Nach etwa 11 Stunden konnte Einsatzende gemeldet werden.

Die Quellen der Bilder und Videos sind Einsatzkräfte und deren Bekannte sowie Angehörige. Die Bilder dürfen nicht weiterverwendet werden, da wir die Urheber nicht genau ausmachen können.

Auslösung der Brandmeldeanlage bei Gregor Chemie

Einsatz 43 | 2016-05-31 | 09:45 - 10:00 | Großschleife | 17 FM | ELF, HLF, TLF
 

Um 09:45 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen in das Industriegebiet in der Homburgstraße gerufen. Hier hatte bei der Firma Gregor Chemie die Brandmeldeanlage aus unbekannten Gründen ausgelöst. Nach Kontrolle des Bereiches wurde die Anlage wieder zurückgestellt.

Ölspur Jahnstraße

Einsatz 42 | 2016-05-30 | 13:41 - 13:57 | Telefon | 3 FM | MZF
 

Um 13:41 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen zu einer Ölspur in der Jahnstraße gerufen. Mittels Bindemittel wurde ausgetretenes Öl aufgenommen.

Technische Hilfeleistung: Person mit Elektrocaddy liegengeblieben

Einsatz 41 | 2016-05-21 | 18:45 - 19:15 | Telefon | 2 FM | MZF
 

Um 18:45 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen von der Leitstelle telefonisch zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Im Stadtpark war ein Senior mit seinem Elektrocaddy aus technischen Gründen liegengeblieben und hatte aufgrund seiner Gehbehinderung keine Möglichkeit etwas an seiner Situation zu ändern. Die Person wurde samt Elektrocaddy mittels MZF nach Hause gebracht.

Tragehilfe für den Rettungsdienst

Einsatz 40 | 2016-05-17 | 20:56 - 21:21 | Funk | 12 FM | ELF, TLF

Während des Übungsdienstes wurde um 20:56 Uhr die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst gerufen.

Brand in Eimen

Einsatz 39 | 2016-05-12 | 12:51 - 15:30 | Großschleife | 15 FM | HLF
 

Um 12:51 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit der Ortsfeuerwehr Eimen und anderen Feuerwehren zu einem Scheunenbrand nach Eimen gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass in einem leerstehenden Wohnhaus aus bisher unbekannter Ursache ein Balken zu brennen begonnen hatte. Der Schwelbrand wurde im Außen- und Innenangriff bekämpft und konnte schnell gelöscht werden. Unter Atemschutz wurde die Zwischendecke geöffnet und das Feuer abgelöscht. Insgesamt wurden 3 Trupps unter PA eingesetzt.

Ölspur B240 Scharfoldendorf

Einsatz 38 | 2016-05-08 | 13:55 - 14:50 | Mittelschleife | 14 FM | ELF, HLF, TLF, MZF
 

Um 13:55 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit der Ortsfeuerwehr Scharfoldendorf zu einer Ölbeseitigung gerufen. Auf der B240 musste auf etwa einem Kilometer Länge Öl beseitigt werden, das insbesondere für die vielen Motorradfahrer eine Gefahr darstellte.

Auslösung der Brandmeldeanlage in der Wilhelm-Raabe-Residenz

Einsatz 37 | 2016-04-24 | 17:30 - 17:50 | Mittelschleife | 15 FM | ELF, HLF, TLF
 

Um 17:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zur Wilhelm-Raabe-Residenz gerufen. Hier hatte die Brandmeldeanlage aufgrund von verbrannten Kunststoffteilen in einem Backofen ausgelöst. Nach Kontrolle und Lüftung des Bereiches wurde die Anlage wieder zurückgestellt.

Küchenbrand im Asylheim "Am Hüschebrink"

Einsatz 36 | 2016-04-23 | 15:11 - 17:30 | Großschleife | 32 FM | ELF, HLF, TLF, LF16, MZF, MTW
 

Um 15:11 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Asylheim "Am Hüschebrink" alarmiert. Vor Ort wurde bei der Erkundung ein Brand in einer Küche im Dachgeschoss entdeckt und unmittelbar weitere Kräfte (Zugalarm, AGT2-Schleife, TLK Stadtoldendorf) nachalarmiert, um ausreichend Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben. Parallel zur Räumung des Gebäudes nahm ein Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung vor und konnte schnell "Feuer unter Kontrolle" melden. Mittels Hochdrucklüfter wurden verrauchte Gebäudeteile von Brandrauch befreit. Mit der Wärmebildkamera wurden abschließend weitere Brandnester gesucht und gezielt abgelöscht, um Wasserschaden zu vermeiden. Eingesetztes Löschwasser wurde zeitnah mittels Nasssauger wieder aufgenommen. Aufgrund der Platzverhältnisse am Objekt wurde auf dem Parkplatz im Anger ein Bereitstellungsraum eingerichtet.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.