Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, B64 Mainzholzen

VU
2018-02-24 | 08:31 - 11:00 | Großschleife | 30 FM | ELW, HLF, TLF, GW, TSF, MZF, MTW
 

Um 08:31 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit dem Löschzug Eimen zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der B64 zwischen Eimen und Mainzholzen war ein PKW mit drei männlichen Personen von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und anschließend in den Straßengraben geschleudert. Dabei wurden die beiden Mitfahrer schwer verletzt und der eingeklemmte Fahrer schwerst verletzt. Die Einsatzkräfte übernahmen die Absicherung der Einsatzstelle, versorgten zusammen mit dem Rettungsdienst den Patienten und nahmen die technische Rettung vor. Mit zwei Rettungssätzen und einer Rettungssäge wurden zunächst die Türen und das Dach entfernt, anschließend wurden Hydraulikstempel und Pedalschneider eingesetzt, um den eingeklemmten Fahrer zu befreien. Der nachgeforderte Rettungshubschrauber transportierte diesen in die Uniklinik nach Göttingen. Die verletzten Mitfahrer wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Abschließend wurde der PKW mittels Seilwinde aus dem Straßengraben geborgen und die Straße gereinigt. Die B64 war während des Einsatzes voll gesperrt.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.