2018

Entstehungsbrand im Stadtpark

Brand
2018-08-02 | 16:10 - 17:00 | Mittelschleife | 15 FM | ELW, TLF, HLF
 

Um 16:10 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zu einem Brand eines Baumstumpfes am Lenneufer in den Stadtpark alarmiert. Zwei Jugendliche hatten den Entstehungsbrand entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Mittels Schnellangriff und Löschrucksack wurde das Feuer schnell gelöscht. Die Brandursache ist unklar.

Brand von Rundballen in Arholzen

Brand
2018-07-23 | 23:18 - 02:45 | TLF-Schleife | 6 FM | TLF
 

Um 23:18 Uhr wurde das Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einem Brand in Arholzen nachalarmiert. Hier waren aus bislang unbekannter Ursache knapp 90 Rundballen in Brand geraten. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, wurden mit den Tanklöschfahrzeugen der Region ein Pendelverkehr von Arholzen und Schorborn zur Einsatzstelle eingerichtet. Insgesamt lieferte das Eschershäuser Fahrzeug 30.000l Wasser an der Einsatzstelle ab. Um eine Ausbreitung auf benachbarte Felder zu verhindern, wurden die brennenden Ballen mit einem Radlader auseinandergezogen und mit Netzmittel abgelöscht. Für die Eschershäuser Einsatzkräfte war der Einsatz um 02:45 Uhr beendet.

Brand der "Klippenklause" auf dem Segelflugplatz Ith

Brand
2018-07-21 | 04:25 - 08:30 | Großschleife | 26 FM | ELW, HLF, TLF, TSF, GW, MZF, MTW
 

Um 04:25 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Holzen und Eschershausen auf den Ith alarmiert. Die Kantine des Segelflugplatzes - auch bekannt als "Klippenklause" - war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Das Feuer hatte sich bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet. Eine Person, die im Gebäude schlief, wurde glücklicherweise durch Geräusche geweckt und konnte es durch ein Fenster verlassen. Andere Ersthelfer alarmierten die Feuerwehr und starteten erste Löschmaßnahmen mit Feuerlöscher, Gartenschlauch und Eimern. Die eintreffenden Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in das stark verrauchte Gebäude vor und starteten den Löschangriff, weitere Trupps bauten eine Riegelstellung zur benachbarten Halle auf und begannen mit einem parallelen Löschangriff von außen. Der ebenfalls mitalarmierte Rettungsdienst kümmerte sich um einige Personen, die Rauch eingeatmet hatten. Außerdem wurden Benzin- und Gastanks abgeriegelt und das Gebäude stromlos gemacht. Da der Brand insbesondere im Dachbereich durchzuzünden drohte, wurde die Deckenverkleidung in den Räumen geöffnet und Feuer sowie Glutnester abgelöscht. Mittels Hochleistungslüfter wurden Teilbereiche rauchfrei gehalten. Die Wasserversorgung wurde von den wasserführenden Fahrzeugen sichergestellt. Zu diesen wurde eine Versorgungsleitung von den auf dem Ith vorhandenen Zisternen verlegt.

Verkehrsunfall auf der B64, Vorwohle

Verkehrsunfall
2018-07-20 | 11:30 - 13:30 | Großschleife | 16 FM | ELW, HLF, TLF, GW
 

Um 11:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zur Unterstützung der Ortsfeuerwehren Vorwohle, Eimen und Mainzholzen zu einem Verkehrsunfall auf der B64 zwischen Lenne-Vorwohle und Vorwohle alarmiert. Bei einem Ausweichmanöver waren insgesamt drei PKW zusammengeprallt und stark beschädigt auf der Fahrbahn stehengeblieben. Ein Fahrzeug schleuderte in den Straßengraben und blieb dort kopfüber liegen. Insgesamt wurden 4 Personen mehr oder weniger leicht verletzt, aber nicht eingeklemmt. Eine Person wurde dem Krankenhaus Holzminden zugeführt. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, machten die Fahrzeuge stromlos, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab, bargen mittels Seilwinde einen PKW aus dem Graben und führten nach Absprache mit der Polizei den Verkehr zeitweise einseitig an der Unfallstelle vorbei. Aufgrund der Sperrung kam es wieder zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die auf Grund der ersten Meldung ("VU eingeklemmt PKW mehrfach") mitalarmierte Ortsfeuerwehr Stadtoldendorf konnte kurz nach dem Ausrücken den Einsatz abbrechen.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.